Vormittags ManagerIn, nachmittags Mensch – Wie kann Politik Lifebalance unterstützen?

  1. Ist gesellschaftliches Engagement in der heutigen Arbeitswelt, die von Kurzzeitverträgen, erhöhtem Wettbewerbsdruck und stets längeren Arbeitszeiten geprägt ist, noch möglich?
  2. Führt der Wandel der Arbeitskultur der letzten Jahrzehnte, in welchem immer weniger Arbeitnehmer immer länger arbeiten, zu einer von Materialismus und Isolation geprägten Gesellschaft ohne sozialen Zusammenhalt?
  3. Was bedeutet der Wandel der Arbeitskultur für Familien und soziale Strukturen?
  4. Brauchen wir ein neues Gesellschaftsmodell, in welchem bezahlte und unbezahlte Arbeit gleichermaßen wertgeschätzt werden und so jeder Mensch seine kreativen und mitmenschlichen Potentiale – nicht nur seine beruflichen Fähigkeiten –voll einbringen kann? Wie kann ein solches Gesellschaftsmodell aussehen?

Siehe dazu auch den Gastbeitrag von Prof. Dr. Stephan Lessenich, Institut für Soziologie – FSU Jena: Die Wiederaneignung des Sozialen.

Details zum Workshop

Themenbereich: Soziale Zeiten

Diskutiere mit uns

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Protected by WP Anti Spam