Die europäische Schuldenkrise als Chance? Wege in ein demokratischeres und sozialeres Europa.

Der Weg  Europas aus der Finanz- und Schuldenkrise kann nur in einem verstärkten Zusammenwachsen Europas bestehen, doch wie muss dieser Weg konkret gestaltet werden?

Welche Wege führen aus der Finanz- und Schuldenkrise und zu einem stärker geeintem Europa?

Wie müssen wir uns ein neues Europa mit stärkeren zentralistischen Instanzen vorstellen?

Wie kann das neue Europa demokratisch Legitimiert werden?

Wie ist den sozialen und wirtschaftlichen Verwerfungen Europas (unter anderem der Prekarisierung der Jugend) zu begenen?

Details zum Workshop-Vorschlag

Vorgeschlagen von: Marco Heiles

Datum:

Themenbereich: Soziale Zeiten

Bewertung: 3,69 von 5 bei 36 abgegebenen Stimmen

Bewerten: Bewertungszeitraum vorbei

Loading ... Loading ...
Ein Kommentar
  1. Vor allem die hier vorgestellte Frage, wie der Präkarisierung der europäischen Jugend zu begegnen sei (fast 50% Jugendarbeitslosigkeit in Spanien) muss dringen diskutiert werden! Allerdings halte ich es für falsch, ein stärkeres Zusammenwachsen Europas als “einzigen möglichen Weg”, mithin also “alternativlos” zu bezeichnen. Sicherlich wäre den südlichen Ländern zunächst auch mit einer Euro-Auszeit und einem Schuldenerlass geholfen. Schöner wäre es natürlich, die Defekte des Euro zu beheben und über eine Umlaufsicherung (siehe Freigeld-Vorschlag) dafür zu sorgen, dass die so zahlrechen Euros sich in Zukunft besser unter allen Europäern verteilen.

    Vlado Plaga am .