Gibt es eine grüne Mittelstandspolitik?

  • Der sog. Mittelstand ist bekannermaßen das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, er ist innovativ und schafft Arbeitskräfte.
  • Die Familienunternehmen des Mittelstands agieren i.d.R. nachhaltiger, dezentraler und sozialer als Konzerne & Banken.
  • Durch unsere (grüne) Fixierung auf die Feindbilder Konzern und Finanzwirtschaft, die ungerechte Weltwirtschaftsordnung, Milliardengewinne, überhöhte Managergehälter und den bösen Kapitalismus haben wir den Mittelstand kaum in den Blick genommen.
  • Die Grünen wissen daher zu wenig vom Mittelstand und der Mittelstand fürchtet die Grünen wie der Teufel das Weihwasser (außer bestimmte Bereich wie erneuerbare Energien). Dabei passen sie eigentlich gut zusammen und könnten Verbündete sein.
  • Wie könnte also ein grüne Mittelstandspolitik aussehen? Bekommt man Grüne und Mittelstand zusammen?

Details zum Workshop-Vorschlag

Vorgeschlagen von: Dirk

Datum:

Themenbereich: Nachhaltige Zeiten

Bewertung: 3,84 von 5 bei 43 abgegebenen Stimmen

Bewerten: Bewertungszeitraum vorbei

Loading ... Loading ...
3 Kommentare
  1. Ich gehörte ein Weilchen zum Mittelstand,
    so lang auf dem Konto ich Mittel fand,
    das ist jetzt lange her,
    denn mein Konto war leer,
    bis ich mich von der ArGe vermittelt fand.

    doro am .
  2. Ein sehr wichtige Thematik bei der wir GRÜNE, auch meiner Meinung nach, einen großen Nachholbedarf haben.
    Für eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik müssen alle Hauptakteure einbezogen werden….erfolgreich im Erreichen grüner Nachhaltigkeits-Ziele beim Resourceneinsatz und in der Sicherung und Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze.

    Arnd Kuhn

    Arnd Kuhn am .