Grüne Finanz- und Wirtschaftspolitik als Querschnittsaufgabe in der globalen Krise

Bitte gib deinem Workshop einen eindeutigen Titel (oben) und trage hier 3-5 kurze L aleitfragen ein, die das Thema skizzieren.

Euroland in der Schuldenkrise, der Euro in akuter Seenot, wie gehts wirtschaftlich und finanziell für die Bürger weiter?

Die USA in der Schuldenkrise mit politischer Totalblockade von Demokraten und Tea-Party, geht das gut?

Gibt China als Einparteienstaat, als Werkbank der Welt und als 4 Billionen Dollar Gläubiger künftig den globalen Takt an?

Wie will sich Bündnis90/Grüne in dieser Situation positionieren und den deutschen Wählern präsentieren?

 

 

Details zum Workshop-Vorschlag

Vorgeschlagen von: Finanzguru

Datum:

Themenbereich: Nachhaltige Zeiten

Bewertung: 3,00 von 5 bei 4 abgegebenen Stimmen

Bewerten: Bewertungszeitraum vorbei

Loading ... Loading ...
2 Kommentare
  1. Nie zuvor hat Deutschland so hohe Steuereinnahmen wie zurzeit. Und dennoch muss Schäuble 2012 27.000.000.000 € zusätzliche Schulden aufnehmen. Aber sie werden nicht reichen um die Zinsen für die bestehenden Schulden zu bezahlen. Nie zuvor war so viel Liquidität im Markt und dennoch zahlen Staat und Unternehmen Zinssätze zwischen 2,7 und 9 %. Es wäre schön, wenn man bei den Grünen darüber beraten könnte, wie man zu niedrigeren Zinsbelastungen kommen kann.

    Klaus Willemsen am .
  2. Es ist Zeit, das Ziel “Wachstum” durch das Ziel “Nachhaltigkeit” zu ersetzen – auch und gerade in der Ökonomie! Sind eigentlich schon alle GRÜNEN Grundsatz- und sonstige Programme daraufhin angepasst?

    Hartmut Neubauer am .