Nachhaltig pleite und nachhaltig investieren

Kaum eine Kommune, die ohne Geldsorgen oder gar Haushaltsicherungskonzept arbeiten muss. Wie sollen da nachhaltige Investitionen eine Chance haben, wenn nichtn mal genügend Mittel für die Pflichtausgaben vorhanden ist? Müssen wir uns nach alternativen Investitionen umsehen, um z.B. Investitionen in die Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden zu bekommen? Geht es nicht mehr ohne private Investitionen? Können und sollen Bürger mehr an direkten Finanzierungen beteiligt werden?

Details zum Workshop-Vorschlag

Vorgeschlagen von: PG "Denkfabrik" KV Bielefeld

Datum:

Themenbereich: Nachhaltige Zeiten

Bewertung: 2,96 von 5 bei 26 abgegebenen Stimmen

Bewerten: Bewertungszeitraum vorbei

Loading ... Loading ...

Die Kommentare sind geschlossen.